"Die Krise als Chance nutzen"

Wie wird aus  "Verliebt sein"  Liebe?

 

Viele von uns kennen das Gefühl, die Zeit der rosaroten Wolken. Der / Die Partner(in) scheint perfekt zu passen. Wir haben das Gefühl angekommen zu sein und finden im anderen das passende Gegenstück.

Wir fühlen uns endlich ganz, geborgen und sicher und haben nur ein Ziel, so oft wie möglich mit unserem/-r Partner(in) zusammen zu sein. Was wir jedoch am Anfang oft nicht sehen können oder wollen ist das Gepäck des anderen, dass er in die Beziehung mitbringt und auch das eigene Gepäck ist uns nur zu einem kleinen Teil bewusst. Hier wartet die Herausforderung für die Liebe, die sich dann im Alltag zeigt.

 

Verlieben geht rasch, die Liebe hingegen braucht Zeit und gegenseitiges Verständnis.

 

 

 

Gute Gründe für eine Paarberatung:

 

○ Heftige Streitereien, auch aus banalsten Anlässen

○ Eigenschaften beim anderen, die uns massiv aufregen

○ Gefühl, in der Partnerschaft nicht auf Augenhöhe zu sein

○ Gefühl, ständig das Chaos des anderen ordnen zu müssen

○ Gefühl, vom Partner benutzt zu werden

○ Aussenbeziehung oder emotionale Untreue

○ Streit um Kindererziehung, Verantwortung für Kinder

○ Unverständnis für die Gefühlswelt / Reaktionen des Anderen

○ funktionierendes Elternpaar ohne Liebespaar oder umgekehrt

○ Gefühl, in einer WG zu leben

○ unbegründete Eifersucht oder weitere Gründe

 

 

Mögliche Hinweise, dass die Paarbeziehung die Bühne für frühkindliche, ungelöste Konflikte geworden ist:

 

Durch bestimmte Verhaltensweisen oder Redewendungen des Partners / der Partnerin werden massive Gefühle (Wut, Zorn, Aggression, tiefe Traurigkeit etc.) ausgelöst, die in keinem Verhältnis zur tatsächlichen Situation stehen.

Die Beziehung wird als Abhängigkeit vom anderen empfunden oder als Verantwortung, für den anderen sorgen zu müssen.

○ Es kann sich ebenso zeigen, in der Unfähigkeit dem anderen zu vertrauen.

○ Es gibt einen ständigen Wechsel zwischen Nähe und Distanz. 

 

 

 

 

 

Das Paar im konstruktiven Dialog - der 1. Schritt zur Lösung 

 

In einer Krisensituation ist es für Paare oft schwierig konstruktive Gespräche zu führen, da die Emotionen zu heftig sind. Hier hilft das Gespräch unter Anleitung. Ich achte dabei darauf, dass jeder zu gleichen Teilen zu Wort kommt und der Andere wirklich nur zuhört. Das wird von den Paaren als sehr entlastend und wohltuend erlebt, da dabei die Motive des Verhaltens besser verstanden werden können. 

Es wird eine gewinnbringende Investition in ihre Paarbeziehung, die sicher die nächsten Schritte für ihre Lösung aus dem Konflikt deutlich machen wird.